Nähen, Sticken

Und alles begann mit einer Eule…

Lange habt Ihr nichts mehr von mir gehört. Bei mir hat sich vieles verändert und meine Aufmerksamkeit und Energie reichte einfach in letzter Zeit nicht mehr für meinen Blog aus. Umso schöner, dass der Anlass eines Geburtstages mich doch wieder meiner Nadel etwas näher brachte.

Und alles fing mit einer Eule an… 😉



Die Tante meines Mannes feierte letzte Woche ihren 70. Geburtstag und da musste schon ein besonderes Geschenk her.

Ich erinnerte mich daran, dass ich, unglaublich aber wahr vor 1 JAHR, bereits eine Geschenkidee für die Tante hatte und dieses angefangene Projekt holte ich aus meiner Schublade „unfertiger Arbeiten“ wieder heraus.

Eine Tischdecke, die mit Eulen bestickt werden sollte, lag dann halb fertig vor mir und ich hatte noch 1 Woche zur Fertigstellung. Ich schnappte mir also meinen riesigen Stickrahmen und legte los.

Wirklich, fast bis zur letzten Minute, habe ich jeden Abend an der Tischdecke gesessen. Ich habe glaub jeden Zustand durchgemacht: von „boah klappt das gut und ich bin fertig“ bis „so ein Mist!!!….“.
Ich finde die Tischdecke ist wirklich schön geworden. Doch ich glaube so schnell werde ich nicht gleich wieder was sticken. Meine Hände brauchen erst einmal ein wenig Verschnaufpause 😉 😀 .

Und hier ist das gute Stück:

Zusammengefasst

Wo hab ich es her / Materialien: Tischstickset von Kamaca. Damals hatte ich es bei Amazon
bestellt, aber leider finde ich es dort nicht mehr. Die Tischdecke besteht 100% aus Polyester und der Garn aus 100% Baumwolle. Die Tischdecke kann nur von Hand gewaschen werden.

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Vorkenntnisse erforderlich: Nein, hier ist nur der Kreuzstich erforderlich und den lernt man schnell. Wie und in welcher Reihenfolge man diesen stickt um schnell vorwärts zu kommen und dennoch eine saubere Arbeit abzuliefern, findet man schnell heraus. Auch denke ich, hat jeder eine etwas andere Technik und bevorzugte Vorgehensweise 😉 🙂 .

Teilenswerte Erfahrungen: Bevor ich den richtigen Rhythmus gefunden hatte, dauerte es eine ganze Weile. Am Ende stickte ich von rechts nach links mit der linken Hand und in die andere Richtung mit der rechten Hand. Und nur, damit ich mit der Nadel und den Händen oberhalb des Stickrahmens bleiben konnte. Das war schneller 😀 .
Was mich richtig ärgerte, war, dass sich nach einer gewissen Zeit immer kleine Knötchen in den Garn rein schmuggelten. Und dann ging es nicht mehr mit den Händen oberhalb zu bleiben und auch die Geschwindigkeit nahm rapide ab. Das war dann meistens sehr ärgerlich. Auch deswegen, weil man diese Knötchen nicht immer auflösen konnte… Nervig!!!
Aber ansonsten ist dieses Set sehr gut für Anfänger. Man versteht den Kreuzstich sehr schnell und das das Muster vorgedruckt ist, hilft ungemein (dieser Vordruck verschwindet nach dem ersten Waschen).

Verbesserungsvorschläge oder Anregungen fürs nächste Mal: Keine.

Feedback Ecke

Jetzt seid Ihr dran. Wie sind Eure Erfahrungen zum Thema sticken? Teilt sie mit mir und den Anderen. Wie findet Ihr meine Eulen? Irgendwelche Anregungen oder Verbesserungsvorschläge?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s