Nähen

Ein Lady-Kleid für eine kleine Lady

Demnächst steht bei uns im Bekanntenkreis wieder einmal eine Hochzeit an und zu diesem Anlass setzte ich mich an meine Nähmaschine um ein Kleid zu nähen.

Zuerst habe ich mir überlegt, ob ich ein Kleid für mich selber nähe, aber das traue ich mir doch noch nicht ganz zu.

Aber für unsere kleine Maus, dachte ich, bekomme ich das schon hin 😉 .

Ich suchte als erstes mal nach einem schönen Schnittmuster und fand schließlich dieses hier von New Look. Als es bei mir zu Hause ankam, schaute ich erstmal hinten drauf welche Angaben, Maße und vor allem für welche Stoffart dieses Schnittmuster gedacht ist. Dabei stellte ich gleich mal fest, dass die Angaben auf der Verpackung auf englisch und französisch waren…. ok, dachte ich, innen gibt es dann die Anleitung bestimmt auch in deutsch, ABER…..nööö nur in englisch und spanisch….puhh, da hab ich erstmal tief geatmet und dachte, naja dann versuche ich es eben mit englisch und die Angaben der Maße entnahm ich der französischen Seite, weil europäische Maßangaben mir im Moment noch mehr sagen 😀 😉

Zu mindestens hatte ich gleich verstanden, dass dieses Schnittmuster für Baumwolle oder baumwollähnliche Stoffe ausgelegt worden ist.

Ich machte mich also erstmal auf die Suche nach einem schönen Stoff und fand schließlich diesen Stoff hier bei Etsy. Das war Liebe auf den ersten Gucker 😀 .

Die restlichen Materialien besorgte ich mir im Nähladen mit der Hilfe der Verkäuferin und Google 😀 . Zu mindestens weiß ich jetzt was ein bias tape ist… yeah 😀

Die nächste Woche machte ich mich dann abends, soweit es meine Konzentration noch zuließ, ans Werk. Ich versuchte die Erfahrungen aus dem Nähkurs (Nähkurs Teil 1Nähkurs Teil 2) mit in dieses Projekt einzubinden.

Leider hat das nicht so ganz geklappt. Es haben sich doch ein paar Fehler eingeschlichen. Unten in den Verbesserungsvorschlägen, habe ich versucht sie euch zu beschreiben.

Aber durch dieses Kleid, habe ich echt ne Menge gelernt (auch wieder durch youtuben 😉 ).

Zum Beispiel wie man schöne Kanten hinbekommt, wenn man mit Innenfutter arbeitet. Gesehen habe ich dies in einem Video zum Thema Ärmel einnähen . Schaut das Video ab dem Zeitpunkt, wo sie Ämeloberstoff und Futter zusammen genäht hat an, dann kommt diese tolle Technik, um eine saubere und schöne Kante hinzubekommen. Diese Technik habe ich dann auch beim Halsausschnitt angewendet.

Als es bei dem Kleid langsam dem Ende zuging, kam das Thema Reißverschluss einnähen… Das war echt noch ein kleines Drama, denn erstens habe ich einen teilbaren Reißverschluss gekauft, weil ich dachte „teilbar“ bedeutet an dieser Stelle, dass man diesen abschneiden kann und nicht das man ihn unten aufmachen (teilen) kann (*HandAnDenKopfSchlag*), wie bei einer Jacke *heul*. Dann habe ich diesen zu kurz abgeschnitten und am Ende als ich dachte alles sei gesichert, ist mir dieser auch noch unten aufgegangen und ich habe ihn nicht mehr zusammen bekommen. Ich dachte echt.. oh nein, jetzt muss ich den gesamten Reißverschluss nochmal auftrennen und einen Anderen dran machen… ich hätte heulen können, aber zum Glück bewies mein Mann ein sehr sehr sehr ruhiges Händchen und eilte mir zu Hilfe und bekam es auch tatsächlich hin dieses Ding wieder zu zumachen. Ich habe gleich diesen dann unten verlängert mit etwas Filzstoff und doppelt gesichert, dass dieses Ding nicht (nie) wieder aufgeht…. *aufatme*
Hilfe beim Reißverschluss einnähen, habe ich mir dann hier  bekommen.

So, bevor ich euch noch was zu dem Blümchen erzähle, zeige ich euch erstmal das gute Stück. Ich finde trotz ein paar Fehlern, ist es echt schön geworden ♥♥. Ich liebe vor allem diese Ärmelform:

 

Infos zu den Materialien: Kleid-Hauptteil Baumwollstoff, Halsausschnitt mit Satin-Schrägband, „Gürtel“ mit Satinband, Reißverschluss, Blume aus Filz

Bei den Materialien zum Kleid, ist eine Blume angegeben. Aber was das genau für eine ist oder ob solche Blumen einen spezifischen Namen haben, stand da nicht. Ich habe dann an verschiedenen Stellen gesucht (Nähladen, Internet…). Aber so richtig hat mir keine Blume gefallen. Entweder waren sie zu klein oder die Form fand ich nicht passend oder das Material hat mir nicht gefallen.

Schließlich dachte ich erst daran eine zu häkeln, aber irgendwie finde ich passt das nicht zu dem Kleid…

Ich suchte weiter bis ich dieses Video gesehen habe: Blumen Haarklammer
Das wollte ich auch probieren und ich muss sagen es ist JAHRE oder mind. ein JAHRZEHNT her, dass ich eine Heißklebepistole benutzt habe… vielleicht bissel peinlich, aber ja so ist es halt… 😀

Hat echt Spaß gemacht und das ist dabei rausgekommen:

Kleid_38
Die Blättchen oben waren reine Improvisation. Dachte das sieht ganz hübsch aus 😉 🙂 .

Zum Abschluss möchte ich euch noch zwei Tragebilder zeigen. Einmal mit meiner selbst gebastelten Version einer Kinderschneiderpuppe und einmal mit unserem Mäuschen:

 

Mein Fazit  DaumenOben

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Vorkenntnisse erforderlich: Man sollte das eine oder andere schon mal genäht haben. Muss kein Kleidungsstück sein. Ansonsten kann man auch viel anhand von Videos (Youtube) oder Beschreibungen im Netz lernen und nachmachen 😉 😀 .

Verbesserungsvorschläge oder Anregungen fürs nächste Mal:
1. Maße besser vorher nehmen und aufs Schnittmuster übertragen.

2. Rätsel… Schaut mal genau hin, dann seht ihr es. Kleiner Tipp hier ist es mir auch passiert 😀
Fragezeichen_2
Auflösung im nächsten Beitrag 😉 😀 🙂
Ratet mit und schreibt mir in den Kommentaren, was ihr denkt, was es ist.
Ich würde mich freuen 😀 .

3. Keinen teilbaren Reißverschluss verwenden und diesen lang genug lassen beim Vernähen.

4. Beim Schrägband auf die Höhe achten, um einen verdeckten Abschluss hinzubekommen.

5. Immer alle Schnittkanten versäubern, wenn diese offen bleiben, auch wenn in der Anleitung nichts davon steht. Ich habe diese erst als letztes versäubert und das geht zwar, aber sieht nicht ganz so sauber aus. Und versäubern bei Baumwollstoffen ist echt wichtig, da dieser schnell stark franst.

4 Gedanken zu „Ein Lady-Kleid für eine kleine Lady“

    1. Hallo liebe Petra,

      entschuldige für die späte Antwort. Ist gerade viel los bei mir. Aber ja du hast es erkannt. Das Stoffmuster steht auf dem Kopf 😉

      Liebe Grüße
      Rebeccca 😉 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s