Nähen, Upcycling

Aus Wuschel mach Bunt

Als wir beim Auspacken auf ein „altes“ Kissen stießen, das wir so nicht mehr verwenden wollten, war mein nächstes Nähprojekt schnell klar 😉 🙂 😀

Dieses Kissen ist von der Form her schön, aber es hatte als Front so ein Gewuschel, eine Art Filzhaare (keine Ahnung warum mir das damals beim Kauf so gefallen hatte 😀 ), die ziemlich fusselten und das macht echt keinen Spaß diese Fussel vom Sofa wegzumachen. 😦

Also machte ich das Kissen mit einem Nahttrenner wieder auf (Overlocknaht, das war nicht so lustig, aber ging schon) und suchte mir aus meinem Stoffrestevorrat ein paar schöne, mal etwas andere, Stoffreste heraus.

Ich fand ein paar Probestoffe von Stoff und Liebe, die bei den letzten Bestellungen immer dabei waren. Allerdings reichten diese allein nicht aus und ich suchte noch ein paar kleine Reste als eine Art Hintergrund.

Schließlich schnitt ich mir alle Stoffe zurecht, bügelte sie und nähte diese dann mit der Nähmaschine und einem Gradstich zusammen (so wie man es vom Patchwork kennt). Dann legte ich meine neue Frontseite und meine alte Rückseite vom Kissen rechts auf rechts aufeinander und nähte einmal  komplett mit einem Gradstich drumherum.

Auf der Rückseite des Kissens befindet sich ein Reißverschluss. Deswegen konnte ich komplett einmal drumherum nähen ohne eine Wendeöffnung offen zu lassen. Versäubert habe ich das Ganze anschließend mit der Overlock (ich freunde mich langsam mit der Ovi an und traue mir Stück für Stück mehr 😉 ). Dann konnte ich das Kissen wenden, die Kanten ausformen und das Ganze nochmal ein wenig bügeln.

Und hier ist das neue, fusselfreie Kissen, welches seinen Platz auf unserem Sofa schon längst wieder eingenommen hat:

Infos zu den Materialien: Die Stoffreste sind komplett aus Baumwolle. Für das Zusammennähen wurde ein Polyester-Garn verwendet.

Mein Fazit

DaumenOben

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Vorkenntnisse erforderlich: Zusammennähen von Stoffteilen, ggf. Erfahrung mit der Nähmaschine, Gradstich

Verbesserungsvorschläge oder Anregungen fürs nächste Mal: Vielleicht das nächste Mal die Stoffpatches nebeneinander zusammennähen und drum herum dann einen Stoffrest vernähen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s