Häkeln, NähHäStrick

Ein Nadelkissen/Utensilo der etwas anderen Art

 

Eigentlich habe ich im Moment viel um die Ohren, aber als ich neulich in Facebook einen Post (Beitrag) über dieses besondere gehäkelte Utensilo/Nadelkissen gelesen habe, konnte ich einfach nicht widerstehen… 

HäkelomiZhayaDesigns

Dieses Utensilo nennt sich Häkelomi und die Anleitung findet ihr kostenlos hier bei Zhaya Designs.

Ich dachte so mal wieder zwischendurch ein bisschen häkeln würde entspannen. Das dann doch ganz schön viel zu tun ist, war mir da noch nicht klar.

Eine tolle Gelegenheit meine Wollreste-Kiste ein wenig leerer zu machen 😉 😀

Das Häkeln des Körpers hat richtig viel Spaß gemacht und die Anleitung ist auch sehr gut geschrieben bis dahin. Als es dann an die Frisur ging, ist es bei mir etwas groß geworden. Also dachte ich mir, ich mache einfach einen Hut daraus.

So weit so gut. Die Arme habe ich mit Draht verstärkt, sodass diese gebogen werden können.

Jetzt ging es an die Schürze, das Gesicht und die Haare. Das war nicht so ganz leicht. Leider fehlten mir bei der Schürzen- und vor allem der Taschenbeschreibung in der Anleitung das eine oder andere Bild. Auch denke ich wäre es besser, wenn man die kleineren Taschen erst auf die große Tasche häkelt bevor man die große Tasche an die Schürze häkelt. Das ist denke ich leichter von der Umsetzung her.

Das Gesicht und die Haare machten mir die größten Probleme. Ich habe ein wenig im Netz gesucht wie man Augen und Haare häkelt… Mann, ich kann euch sagen, da gibt es Leute, die machen gehäkelte Figuren, das ist der WAHNSINN. Wie toll da die Augen gestickt sind und die Haare. Einfach toll ♥♥♥♥

Mir sind leider die Haare und das Gesicht nicht so sehr gelungen am Anfang. Ich habe es erst mit Wackelaugen und einer selber aus Draht gebogenen Brille versucht:

Haekelomi_Punk_7

Aber ich fand das nicht so passend und es hat mir einfach nicht gefallen. Also habe ich dann ein paar einfache zusammen gekniffene Augen gestickt und dann nach der Anleitung weiter mit der Nase und dem Mund gemacht. Den Mund habe ich dann am Ende versucht auch noch etwas rot zu machen.

UND DAS WAR EIN RIEßEN FEHLER! Meine Omi sah am Ende aus wie eine Art Zombi, die gerade irgendwas Blutiges gegessen hatte.

Ich war echt verzweifelt und traurig, weil ich Angst hatte, dass die ganze Arbeit umsonst war.

Wie ich aber aus früheren Projekten gelernt hatte nicht so schnell hinzuschmeißen, probierte ich einiges aus, bis ich so frustriert war, weil nix davon wirklich gut aussah, dass ich bis auf die Nase alles aus dem Gesicht wieder entfernte.

Danach wollte ich mich erstmal um die Haare kümmern. Das war gleich das nächste Drama. Ich habe Baumwollgarnfäden geknüpft. Am Anfang waren es zu viele und die Haare zu dick. Also alles wieder raus. Damit kam auch Füllwatte aus dem Kopf mit raus. *pffff* Es war echt frustrierend…

Ein paar Haare hatte ich drin gelassen und als ich meine Figur so ansah ohne Augen, ohne Mund mit einer Nase und ein paar Fäden Haare, kam mir doch schließlich eine Idee.

Am Ende ist doch keine richtige Häkelomi draus geworden. Wahrscheinlich wird diese Figur nicht jedem gefallen, aber mir gefällt sie doch echt gut und es passt zu mir.

Aber seht und beurteilt selbst:

Einen richtigen Namen habe ich für sie noch nicht, aber eine Freundin hatte den Namen „Gerda“ vorgeschlagen. Habt Ihr eine Idee?

Gerda hat sogar echte Piercings 😀 😉

Haekelomi_Punk_19

Im Großen und Ganzen bin ich aber trotzdem mächtig stolz und ich werde Gerda dann gleich zur nächsten Nähstunde mitnehmen 😀 😉

Haekelomi_Punk_23

Mein Fazit

DaumenOben

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel (bis Schwer (Gesicht))

Vorkenntnisse erforderlich: Feste Maschen, Zu- und Abnahmen, Luftmaschen, ein wenig Stickerfahrung

Verbesserungsvorschläge oder Anregungen fürs nächste Mal: Gesicht und Haare sollten noch geübt werden. 🙂 😉

 

2 Gedanken zu „Ein Nadelkissen/Utensilo der etwas anderen Art“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s