Häkeln

Mützen, Mützen, Mützen im Bereich Häkeln

Der zweite Teil meiner Mützenserie umfasst zwei gehäkelte Mützen. Eine Mütze habe ich für unsere kleine Maus gemacht und eine für mich.

Die Mütze für mich war eine kleine Herausforderung für mich. Wenn ihr wissen wollt wieso, dann lest einfach weiter 😉 .

Mütze 1

Die Mütze für unsere Maus habe ich aus dem Restbaumwollgarn gemacht, mit dem ich bereits den Bolero gestrickt habe. Ich liebe einfach diesen Farbverlauf. Anlass mal eine Mütze zu häkeln war tatsächlich eine andere gehäkelte Mütze, die wir für unsere Maus auf einem Kinderbasar erworben haben. Leider ist diese Mütze noch zu groß. Aber ich dachte mir, das sieht nicht so schwer aus, also versuche ich es mal.

Das Gute am Häkeln ist, das ich unsere Maus immer wieder zum Anprobieren hatte und ich so eine maßgeschneiderte Mütze häkeln konnte. Ich habe die Mütze natürlich ein wenig größer gemacht, damit sie nicht so schnell wieder zu klein ist.

Gehäkelt habe ich aus einem magischen Fadenring beginnend mit 6 festen Maschen. Der Hauptteil besteht ebenfalls aus festen Maschen. Das Bündchen unten habe ich dann mit einem horizontalen Rippenmuster gehäkelt. Das Bündchen ist sehr dünn, daher fällt es wahrscheinlich nicht gleich auf, aber mir gefällt dieses Muster, gerade weil es auch so unauffällig ist und trotzdem elastisch 😉 .

Mütze_3

Ein paar Tragefotos habe ich auch:

 

Mütze 2

Die zweite Mütze für mich könnte auch in den Bereich „Stricken“ passen, aber da der Hauptteil der Mütze gehäkelt ist, zähle ich sie zu diesem Bereich.

Diese Mütze gehört zu meinen Lieblingsstücken. Als ich das Muster und die Wolle das erste Mal sah, war es Liebe auf den ersten Blick. Leider stellte mich die Anleitung vor einige Herausforderungen. Aber alles von vorn.

Die ursprüngliche Version dieser Mütze ist eine gehäkelte Beanie. Der Hauptteil besteht aus Stäbchen, festen Maschen und dem Muschelmuster. Da ich aber eine nicht ganz so luftige Mütze wollte, entschied ich mich das Muschelmuster wegzulassen.

Bei dieser Mütze startet man mit dem Bündchen, welches im Rippenmuster (rechts verschränkt, linke Maschen) gestrickt wird. Das war auch kein Problem. Hat man die gewünschte Höhe erreicht, kettet man ab. Dann nimmt man die Maschen mit der Häkelnadel wieder auf und häkelt im Muster den Hauptteil fertig.

Das habe ich auch getan und meine Mütze sah am Ende so aus:

Mütze_10

Ich fand sie toll. Die böse Überraschung kam erst, als ich sie dann aufsetzen wollte. DAS GING NÄMLICH NICHT WIRKLICH.

Ich hätte „heulen“ können. Das Problem war, dass ich zu fest abgekettet hatte statt elastisch, denn genau am Bündchen passte die Mütze nicht. Ich habe mich so geärgert. Aber ich wollte die Mütze nicht aufgeben. Das Nichtaufgeben habe ich vor allem bereits aus der Situation, die im Beitrag Resteverwertung mal anders oder Outfit gesucht Teil 3 beschrieben ist, bestens gelernt 😀 .

Aufribbeln wollte ich das Bündchen nicht, da ich schon während des Strickens und Häkelns gemerkt habe, dass diese Wolle sich nicht so leicht aufribbeln ließe. Sie verhakte sich gern und bildete kleine Knötchen. Das war mir zu anstrengend. Ich war da doch ein wenig radikaler.

Ich schnitt das Bündchen ab!

Ganz vorsichtig, damit der Hauptteil nicht aufgeht. Versäumte den unteren Mützenrand durch 2maliges Umschlagen und festnähen (mit derselben Wolle und einer Wollnadel). Und strickte dann nochmals 15 cm Bündchen wieder dran in diesem schönen Rippenmuster.

Dann konnte ich das Bündchen umschlagen. Ich liebe diese Mütze. Ich fand sie vorher auch schon schön, aber jetzt gefällt sie mir noch besser und SIE PASST PERFEKT ♥♥♥♥

Ich überlege mir noch, ob ich eine Bommel dran mache, aber das eilt ja nicht 😉 .

Hier noch ein paar Tragefotos:

Am Ende ist alles doch noch gut gegangen. Ich war so erleichtert 😀 😉 .

Und was meint ihr?

Fazit DaumenOben 

Schwierigkeitsgrad: 		Leicht
Vorkenntnisse erforderlich?:	rechte Maschen,
				linke Maschen,
				feste Maschen,
				ganze Stäbchen,
				Zu- und Abnahmen 

Verbesserungsvorschläge: 
- Beim Abketten darauf achten, wenn es sich um ein Bündchen
  handelt, elastisch abzuketten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s